Brempter Hof

Gemeinschaftliches Wohnprojekt in Krefeld-Uerdingen

Standortanalyse
Die prominente Lage des Brempter Hofs im historischen Ortskern bildet eine hervorragende Ausgangsbasis für ein ‘Gemeinschaftliches Wohnprojekt‘ für die Zukunft. Neben einer nachhaltigen Wohnsituation ist vor allem eine gute Infrastruktur und eine lebendige Wohnumgebung wichtig. Krefeld-Uerdingen bietet einen gewachsenen Ortskern, nahe Einkaufsmöglichkeiten für den Alltagsbedarf, ein gutes Angebot an Kindergärten und Schulen, gut erreichbare medizinische Versorgung sowie eine gute Anbindung an den öffentlichen Personennah- und Fernverkehr.

P1050897

Aufgabe
Transformation einer historische Hofanlage zur innovativen Wohnanlage:

  •  Etablierung einer neuen ,demografiefesten‘ Wohnform – zukunftsfähig, nachhaltig, bezahlbar
  •  Förderung der Quartierentwicklung
  •  Planung von zeitgemäßem Wohnraum unterschiedlicher Größe und für verschiedene Nutzer
  •  Denkmalschutz

scene-7-aKonzeption

  • Umbau und Umnutzung zu Mietwohnungen im Bestand
  •  Realisierung von barrierefreien Hauseingängen, Einbauten von Aufzügen
  • Abbau von Barrieren im Wohnumfeld
  • Integration von Gemeinschaftsräumen, interne/externe Nutzung
  • Gestaltung des Innenhofs als autofreie Zone ohne ruhenden Verkehr
  • Gestaltung des Innenhofs als Grünfläche

Raumprogramm
Die u-förmige Bebauung wie das weiträumige Grundstück bieten Raum für 16 Wohneinheiten unterschiedlicher Größe und für verschiedene Nutzer. Die eigenen Wohnräume werden durch Gemeinschaftsräume ergänzt. Grundrisse und Wohnqualität sind zeitgemäß: keine Wohn-, Schlaf- oder Kinderzimmer unter 10 qm, Freisitze, Balkone bzw. Loggien für jede Wohnung, Funktionen Wohnen, Kochen, Schlafen nicht in einem Raum. Der Innenhof übernimmt mehrere Funktionen: er dient als Ruhezone, Sichtraum und Treffpunkt der Gemeinschaft und besticht durch seine naturnahe Wohnumfeldgestaltung sowie ausreichende Spielmöglichkeiten.

scene-4

scene-6

scene-11

scene-10

scene-2